Stille

A: Fangen Sie einfach an. An zu sprechen.
D: Ich habe Angst.
A: Vor was?
D: Vor nichts.
A: Was ist nichts?
D: Die Ungebärde. Der musiklose Automat.
Laute Frauen zerstückeln Orpheus.
A: Haben Sie das denn gesehen?
D: Ja! Sie nicht?
A: Wieso sind die laut?
D: Sie kennen die Stille nicht. Stille ist Empfang.
Ich empfange dich in meiner Stille.
Ich zerstückele dich nicht.
Nicht in meinem Haus.
In meinem Hauthaus hält die Sprache an.
Bewegen sich Zweige. Bewege ich mich.
Manchmal instabil. Weil Lärm droht.
A: Was für Lärm? Und wieso droht er Ihnen?
D: Applaus!
Weil die klatschen und applaudieren wollen.
Weil sie analysieren wollen, was von der Musik übrig geblieben ist.
Für ihr Gehör.
Deswegen sind die so laut, wenn sie ihn zerstückeln.
Sie hören die Musik der Stille nicht mehr.
Nicht den Wald. Nicht den Berg. Das Meer. Die Wüste.
Sie müssen selbst laut sein. Sonst sind sie nirgends.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Psyche und Soma veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Stille

  1. Beckmesser schreibt:

    @rotebastardin: Zur (erneuten) Änderung des Layouts: Abwechslung macht Freude, schon klar. Aber im linken Sidebar kann man die kleine dunkle Schrift auf nackter Haut kaum lesen. Diese graphische Entscheidung bitte überdenken!

    Gefällt mir

    • rotebastardin schreibt:

      Das Abwechslung Freude macht, ist richtig. Dennoch habe ich nicht vor das Layout ständig zu ändern. Zumindest ab dem Zeitpunkt nicht mehr, bis es für mich stimmt. Leider sagt mir keines zur Gänze zu. Die bisher probierten sind alles Kompromisse. Aber das ist schon mein eigenes Problem. Ich würde lieber ein eigenes entwerfen. Eigentlich gefällt mir, dass es auf „Haut“ nicht einfach zu lesen ist. Ich selbst bin Brillenträgerin und aufgrund von Nachtdiensten tagsüber hundsmüde. Trotzdem stört es mich nicht. Kann es lesen. Die Schriftgröße wäre noch änderbar. Aber die nächstgrößere ist mir wieder zu groß. Wirkt auf mich als wäre der angenommene Leser generell sehschwach. Ich denke noch darüber nach. Die Farbe der Schrift geht mit der gewählten Hintergrundfarbe einher. Schaue noch was da möglich ist.

      Danke für Ihr Interesse. Denn das Layout ist nicht unwichtig.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s